Masterpiece Squelette New Design

Die Inspiration moderner mechanischer Uhrmacherkunst

Andere Modelle verfügbar

1 Variation Modell :

Die Inspiration moderner mechanischer Uhrmacherkunst

Masterpiece Squelette New Design

Innerhalb der Masterpiece Squelette New Design

Einzigartig, herausragend und unerschütterlich. Durch die Betonung des modernen Charakters der neuen Masterpiece Squelette soll die traditionelle uhrmacherische Expertise und die Umsetzung einer ihrer raffiniertesten Techniken unterstrichen werden. Die Skelettierung eines Uhrwerks ist ein akribisches Verfahren, das seitens der Handwerker ein Höchstmaß an Präzision und Geschick erfordert. Die neuen Zeitmesser des Hauses Maurice Lacroix sind eine Hommage an das Erbe der traditionellen Uhrmacherkunst und verleihen der Skelettuhr eine neue, von modernem Stil geprägte Identität. Die Kollektion, die bereits im Jahre 2007 mit dem avantgardistischen Design ihrer Uhren ihre Beliebtheit erlangte, schöpft ihre Inspiration aus den neuesten technologischen Innovationen.

 

Die Anatomie des skelettierten Uhrwerks ML 134 kommt durch den Gehäuseboden aus Saphirglas stolz zum Vorschein. Seine Bestandteile sind mit besonderer Sorgfalt und Hingabe gefertigt und skelettiert, und jede Komponente ist durch eine individuelle Politur veredelt. Die Brücken und Scheiben sowie die Räder und Ritzel des Mechanismus eröffnen sich dem Blick des Betrachters und sind bis ins kleinste Detail perfekt gearbeitet. Mit ihrem fast sportlichen Äußeren setzt die Masterpiece Squelette auf minimalistisches Finish und enthüllt eine markante Ästhetik. Die Brücken sind mit Tantal oder goldenem PVD beschichtet und bestechen durch satinierte Oberflächen, durch welche ihre strukturierte Harmonie und Ausgeglichenheit zum Ausdruck kommen.

GEHÄUSE
- Edelstahl, Ø 43 mm, satinierte und polierte Oberflächen
- Gewölbtes, beidseitig entspiegeltes Saphirglas
- Verschraubter Gehäuseboden mit großformatigem Saphirglas
- Wasserdicht bis 5 ATM

ZEIGER
- Geprägte Stunden- und Minutenzeiger mit Leuchtbeschichtung (bläulich leuchtend)
- In den Farben Rhodium oder Schwarz

ARMBAND
- Armband aus echtem Krokodilleder in Schwarz (mit Futter aus schwarzem Kalbsleder und schwarzen Nähten)
oder Braun (mit Futter aus braunem Kalbsleder und braunen Nähten)

SCHLIESSE
- Edelstahl-Faltschließe mit Druckknöpfen
- Abwechselnd satinierte und polierte Oberflächen

UHRWERK
Mechanisches Kaliber ML 134 mit Handaufzug
       
FUNKTIONEN
- Anzeige der Stunden, Minuten und Sekunden durch Zentralzeiger
- Kleiner Sekundenzeiger bei 9 Uhr
- Frequenz: 18.000 Halbschwingungen/Stunde, 2,5 Hz
- Gangreserve: 45 Stunden    
- Lagersteine: 17        
- Einstellungen: 5 Positionen nach vollständigem Aufziehen und 2 nach 24 Stunden    
- Dekor: Grand Colimaçon und Sandstrahlung auf der Hauptbrücke, schwarze oder roségoldene Ausführung

Senay Gueler

Senay Gueler

“Ohne eine uhr an meinem handgelenk hätte ich kein gefühl für zeit”

Als Senay Gueler, geboren in einer kleinen Stadt im Odenwald, mit 14 Jahren das erste Mal zwei Plattenspieler zu sehen bekam und seine ersten Gehversuche auf dem Gebiet des Plattendrehens machte, wurde ihm relativ schnell bewusst, dass Musik seine Leidenschaft ist und dies einen großen Teil seines Lebens ausmachen würde. Mit zwei älteren Brüdern, die ebenfalls als DJ arbeiteten, begann er schon mit 16 Jahren in den umliegenden Jugendclubs mit eigenen Gigs sein Taschengeld aufzubessern. Bald darauf spielte er in den renommiertesten Frankfurter Clubs, wie dem Dorian Gray, Omen oder auch dem legendären Funkadelic. Der Schwerpunkt lag für Senay immer darin, Musik für die Menschen und nicht für sich selbst zu spielen. Früh lernte er dadurch die Tanzfläche zu lesen und ein Gefühl für das Publikum zu entwickeln.

Beeinflusst durch den Musikgeschmack seiner beiden Brüder, der von Funk, Soul und Rap über Depeche Mode, Front 242, Rammstein und Lacrimosa reichte, begann er in den 90er Jahren eine Affinität für die elektronische Musik zu entwickeln.
Ende der 90er Jahre stellte Senay seine DJ-Tätigkeiten allerdings vorerst zurück, um seine Karriere bei der Universal Music im Bereich Compilations zu starten, denn Familie und Beruf waren lange Zeit nicht mit dem Leben als DJ in Einklang zu bringen..

Seine Passion blieb immer die Musik, weshalb es nicht verwunderlich war, dass er bald wieder anfing, zuerst nur im kleineren Rahmen für die Universal, auf hauseigenen Veranstaltungen  wie Gold- und Platinverleihungen, Releasepartys und anderen Offiziellen Begebenheiten zu spielen. Nach und nach sprach sich sein Talent durch Mundpropanda herum und er bekam Anfragen verschiedenster Firmen. Erst überrascht, doch dann sehr erfreut, nahm er die ersten Aufträge an. Universal Music, Hertha BSC, Coca Cola GmbH, Peek&Cloppenburg, Novartis, UFA, CMCL GmbH, Bacardi und Camel, sind nur einige der Firmen, die mittlerweile zu seinem Kundenstamm zählen. Trotz seiner Bekanntheit und den Auftritten in angesagten Clubs wie dem legendären 90Grad, dem Asphalt sowie dem Felix legte Senay neben seiner Arbeit als Junior PM bei Urban/DefJam und Universal Music auch immer wieder in kleineren, unbekannteren Clubs der Hauptstadt auf, um seiner Vorliebe für elektronische Musik nachgehen zu können und seinen eigenen Stil weiter auszubauen. Durch seine Fähigkeit zu erkennen welche Gäste, welche Musik hören möchten und diese harmonisch an einem Abend in Einklang zu bringen, beweist Senay einmal mehr, dass sich die enorme Vielfalt seines Musikrepertoires auszahlt.

WERDEN SIE CLUBMITGLIED

Füllen Sie das Formular aus und werden Sie einfach und kostenlos Mitglied beim Maurice Lacroix Club.